Follow Us On Follow us on Facebook Follow us on Twitter Watch us on YouTube

Register




Page 10 of 17 FirstFirst ... 89101112 ... LastLast
Results 91 to 100 of 168
  1. #91
    Super Moderator Tube10000's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Oxford
    Posts
    6,232
    Post Thanks / Like
    Sat Box
    VU-Solo2/ET 9200/ ET9000/ET6000


    Unitymedia Kabel BW wächst dank Internet-Angeboten

    Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia Kabel BW ist mit knapp 170 000 neuen Kunden gut ins neue Jahr gestartet. Einer der großen Wachstumstreiber waren dabei die schnellen Internet-Zugänge des Anbieters. Eine mögliche Drosselung, wie die Telekom sie vorsieht, ist weiterhin nicht geplant.

    Unitymedia Kabel BW konnte seinen eingeschlagenen Wachstumskurs auch zu Beginn 2013 fortsetzen und seinen Umsatz im Vergleich zu 2012 um 9 Prozent auf 469 Millionen Euro verbessern. Insgesamt 168 900 neue Kunden konnte der Kabelnetzbetreiber im ersten Quartal für seine Internet-, Telefonie- und Kabel-TV-Angebote gewinnen, wie aus den am Dienstag veröffentlichten Quartalszahlen hervorgeht. Von den nun 7,1 Millionnen Abonnenten aus Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg wurden insgesamt 11,3 Millionen Dienste des Anbieters bestellt.

    Beliebt sind dabei nach wie vor die kombinieten Triple-Play-Pakete aus Internet, Telefonie und Fernsehen, die mittlerweile von 27 Prozent aller Kunden von Unitymedia Kabel BW genutzt werden. Im Vorjahreszeitraum lag der Wert noch bei 24,6 Prozent.

    Während der Konzern im Bereich Telefonie von Januar bis April 91 300 neue Abonnenten für sich verbuchen konnte, gewann das Breitband-Internet bei 99 900 neue Kunden. Laut dem Anbieter sollen mittlerweile 97 Prozent der 12,6 Millionen erreichbaren Haushalte von Unitimedia Kabel BW mit Internet-Downloadgeschwindigkeiten zwischen 100 und 150 Mbit/s versorgt werden können. "Mit unserem Highspeed-Breitbandnetz tragen wir dazu bei, dass Deutschland auch in Zukunft ein leistungsfähiger Wirtschaftsstandort bleibt", erklärte Konzernchef Lutz Schüler. Eine Drosselung, wie sie die Deutsche Telekom jüngst angekündigt hatte, sei nicht in Planung.

    Auch im TV-Segment baut das Unternehmen sein Angebot weiter aus. So überträgt Unitymedia Kabel BW seit Beginn dieses Jahres in Nordrhein-Westfalen und Hessen wie schon in Baden-Württemberg die digitalen Free-TV-Kanäle unverschlüsselt. Da allerdings nur solche Abonnements als digital gezählt werden, die ein Premium-Digital-TV-Angebot umfassen, hatte die Umstellung Einfluss auf die TV-Kundenbasis, hieß es weiter. Genauere Angaben machte der Konzern aber nicht. Die Premiumdienste würden von mittlerweile 17 Prozent aller TV-Kunden bestellt.

    Neue Impulse für den Markt wolle man zudem mit dem Launch der neuen TV-Plattform Horizon geben, fuhr Schüler fort. Nachdem der Termin bereits mehrfach verschoben werden musste, soll Horizon im Sommer endlich auch in Deutschland an den Start gehen.

    Quelle:df
    Please note: Viewing Pay TV without a valid subscription is illegal!
    If someone helps you, dont forget to use the THANKS button
    XTrend ET9200, Xtrend ET9000 und XTrend ET6000

  2. # ADS
    Circuit advertisement
    Join Date
    Always
    Location
    Advertising world
    Posts
    Many


     

  3. #92
    Super Moderator Tube10000's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Oxford
    Posts
    6,232
    Post Thanks / Like
    Sat Box
    VU-Solo2/ET 9200/ ET9000/ET6000
    Entertain erreicht erstmals 2 Millionen Kunden

    Die Deutsche Telekom konnte zum Jahresbeginn wieder mehr Kunden als zuletzt für seinen TV-Service Entertain gewinnen. Insgesamt hat das IPTV- und Sat-Angebot damit erstmals über zwei Millionen Kunden.

    Entertain konnte seit Jahresbeginn 70 000 Kunden hinzugewinnen. Das geht aus dem Quartalsbericht hervor, den die Deutsche Telekom am Mittwoch veröffentlicht hat. Demnach hat das TV-Angebot des Unternehmens mit 2,036 Millionen Kunden erstmals die Marke von zwei Millionen Abos durchbrochen.

    Im Jahresvergleich legte Entertain um 18 Prozent (311 000 Kunden) zu. Nach dem zuletzt leicht abgeflachten Zuwachs von nur 60 000 Kunden im vierten Quartal 2012 gab es wieder leichten Aufwind für die Fernseh-Plattform der Telekom. Im Vergleich zum ersten Quartal 2012 fiel der Jahresbeginn in Sachen Entertain jedoch relativ mager aus. Anfang 2012 konnte das Unternehmen noch 173 000 Neukunden für sein TV-Angebot verzeichnen.

    Quelle: Digitalfernsehen
    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: Entertain erreicht erstmals 2 Millionen Kunden
    Please note: Viewing Pay TV without a valid subscription is illegal!
    If someone helps you, dont forget to use the THANKS button
    XTrend ET9200, Xtrend ET9000 und XTrend ET6000

  4. #93
    Super Moderator Tube10000's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Oxford
    Posts
    6,232
    Post Thanks / Like
    Sat Box
    VU-Solo2/ET 9200/ ET9000/ET6000
    Kabel Deutschland ab sofort mit Deluxe Music

    Im Netz von Kabel Deutschland wurden zum 21. Mai zwei neue Sender aufgeschaltet. Neben Sat.1 Gold ist nun auch Deluxe Music beim Kabelnetzbetreiber verfügbar. Letzteren gibt es jedoch nur verschlüsselt zu sehen.

    Kabel Deutschland hat in der Nacht zum Dienstag (21. Mai) Sat.1 Gold und Deluxe Music aufgeschaltet. Die beiden TV-Sender sind ab sofort bundesweit im Kabelnetz des Anbieters verfügbar. Während der Best-Ager-Kanal Sat.1 Gold wie angekündigt unverschlüsselt eingespeist wurde, steht der Musiksender Deluxe Music jedoch nur verschlüsselt zur Verfügung.

    Laut dem Forum "KDG-Helpdesk" liegt die Datenrate von Deluxe Music bei lediglich 1,5-2 Mbit/s, die Auflösung beträgt 480x567 Pixel. Der Ton hat mit einer Datenrate von 128 Kbit/s eine - vor allem für einen Musiksender - leider dürftige Qualität.

    Um die beiden neuen Sender über Kabel Deutschland zu empfangen, ist ein Sendersuchlauf am Empfangsgerät nötig.

    Quelle: Digitalfernsehen
    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: Kabel Deutschland ab sofort mit Deluxe Music -
    Please note: Viewing Pay TV without a valid subscription is illegal!
    If someone helps you, dont forget to use the THANKS button
    XTrend ET9200, Xtrend ET9000 und XTrend ET6000

  5. #94
    Super Moderator Tube10000's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Oxford
    Posts
    6,232
    Post Thanks / Like
    Sat Box
    VU-Solo2/ET 9200/ ET9000/ET6000
    UPC Austria kombiniert seine HD-Pakete

    Der Kabelanbieter UPC Austria will künftig seine bisherigen HDTV-Pakete HD Extra und HD Extra Plus in einem Komplettpaket zusammenfassen. Kunden erhalten dabei vorübergehend einen preislichen Vorteil. Der Sender Puls 4 HD wird indes wie bei A1TV anlässlich des Champions-League-Finalspiels für alle Kunden freigeschaltet.

    Der österreichische Kabelnetzbetreiber ordnet sein Angebot an HDTV-Sendern neu. Dazu kombiniert der Anbieter die bisherigen Programmpakete HD Extra und HD Extra Plus. Wie am Donnerstag bekannt gegeben wurde, soll das so neu entstehende Paket mit insgesamt 22 HD-Sendern in den ersten sechs Monaten für 4,99 Euro monatlich verfügbar sein. Danach steigt der Monatspreis auf 9,98 Euro.

    Das Paket HD Extra umfasst ein breites Portfolio von 18 Pay-TV-Sendern, darunter Sport1+ HD, Syfy HD, TNT Serie HD, Fox HD und 13th Street HD. Im Paket HD Extra Plus befinden sich derzeit die hochauflösenden Versionen der Privatsender Puls 4, ProSieben, Sat.1 und Kabel Eins. Beide Pakete waren bisher für jeweils 4,99 Euro monatlich erhältlich. Einen preislichen Vorteil erhalten Kunden durch die Zusammenlegung somit nur in den ersten sechs Monaten.

    Als besonderes Schmankerl hat UPC derweil angekündigt, den Sender Puls 4 HD anlässlich des Champions-League-Finalspiels am Samstag für den Zeitraum vom heutigen Donnerstag (23. Mai 2013) bis zum Montag (27. Mai 2013) für alle seine Kabelkunden freizuschalten, damit diese das Spiel in High Definition genießen können. Zuvor war bereits der IPTV-Konkurrent A1TV mit der Ankündigung vorgeprescht, Puls 4 HD zum Finalspiel für alle seine Kunden freizuschalten.

    Quelle: Digitalfernsehen
    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: UPC Austria kombiniert seine HD-Pakete -
    Please note: Viewing Pay TV without a valid subscription is illegal!
    If someone helps you, dont forget to use the THANKS button
    XTrend ET9200, Xtrend ET9000 und XTrend ET6000

  6. #95
    Super Moderator Tube10000's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Oxford
    Posts
    6,232
    Post Thanks / Like
    Sat Box
    VU-Solo2/ET 9200/ ET9000/ET6000
    Kapazitätsengpässe? Kabel Deutschland weitet Timesharing aus

    Um offenbar Platz für die neuen Sender Sat.1 Gold und Deluxe Music zu schaffen, hat Kabel Deutschland die auf dem gleichen Kanal verbreiteten Programme France 2 und MBC1 auf Timesharing umgestellt. Zudem wird Deluxe Music derzeit nur mit einer äußerst dürftigen Datenrate in die Netze eingespeist.

    Im Zuge der am Dienstag erfolgten Einspeisung von Sat.1 Gold und Deluxe Music hat der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland die bereits auf dem Kanal auf 538 MHz vertretenen Sender France 2 und MBC1 auf Timesharing umgestellt. Konkret bedeutet dies, dass beide Programme nicht mehr wie bisher rund um die Uhr, sondern nur noch zeitlich versetzt den halben Tag lang ausgestrahlt werden. Der französische Sender France 2 ist deshalb nur noch von 6.00 bis 18.00 Uhr täglich zu empfangen, während der arabische Kanal MBC1 von 18.00 bis 6.00 Uhr eingespeist wird.

    Die Änderungen deuten darauf hin, dass durch die Aufschaltung der beiden neuen Sender Sat.1 Gold und Deluxe Music auf den Kanal schlicht die Kapazitäten fehlen, um zwei weitere Sender (in diesem Falle France 2 und MBC1) rund um die Uhr auszustrahlen. Ein weiteres Indiz für die Kapazitätsengpässe ist die geringe Datenrate, mit der Deluxe Music aktuell in die Netze der KDG eingespeist wird. Bereits am Dienstag hatten Angaben im Forum "KDG-Helpdesk" von einer Datenrate von lediglich 1,5-2 MBit/s für das Bild (Auflösung: 480 x 567 Pixel) und 128 KBit/s für den Ton gesprochen. Eine Messung von DIGITAL FERNSEHEN hat diese Werte mittlerweile bestätigt.

    Bereits in der Vergangenheit sah sich Kabel Deutschland mehrfach Vorwürfen ausgesetzt, der Anbieter würde zugunsten seiner Internet-Angebote zu wenig Kapazitäten für einen Ausbau seiner TV-Angebote bereitstellen. Von Seiten des Unternehmens wurden Spekulationen dieser Art jedoch immer wieder abgewiesen. Einen Lichtblick liefert immerhin eine Ankündigung von Kabel Deutschlands Chief Technologie Officer Lorenz Glatz, die dieser im März 2013 im Rahmen des Cable Congress 2013 gemacht hatte. Demnach plane der Anbieter den konsequenten Ausbau seiner Netze, um zukünftig das volle Frequenzspektrum von 862 MHz flächendeckend nutzen zu können.

    Quelle: digitalfernsehen

    Please note: Viewing Pay TV without a valid subscription is illegal!
    If someone helps you, dont forget to use the THANKS button
    XTrend ET9200, Xtrend ET9000 und XTrend ET6000

  7. #96
    Super Moderator Tube10000's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Oxford
    Posts
    6,232
    Post Thanks / Like
    Sat Box
    VU-Solo2/ET 9200/ ET9000/ET6000
    Neusortierung der Sky-Sender bei Kabel Deutschland

    Kabel Deutschland startet mit der Neusortierung der Sky-Sender in seinen Kabelnetzen. Der Wechsel der Programmlätze geht mit einer Änderung der Modulationsrate einher und dürfte mit der Trennung der HD-Pakete für Sport und Bundesliga beim Pay-TV-Anbieter in Zusammenhang stehen.

    Die Sender des Pay-TV-Anbieters Sky werden im Netz von Kabel Deutschland neu sortiert. Dies kündigte der Netzbetreiber über die Kabel Deutschland Community an. Die Umstellung wird demnach am heutigen Montag (27. Mai) beginnen und soll am 20. Juni in allen Netzen abgeschlossen sein.

    Der Wechsel der Programmplätze erfolgt laut KDG auf Wunsch von Sky und betrifft nur die direkt von Kabel Deutschland lizenzierten Empfangsgeräte. Im gleichen Zuge wird auch die Modulationsrate der Sky-Sender erhöht und von QAM64 auf QAM256 umgestellt.

    Es ist wahrscheinlich, das Sky und Kabel Deutschland mit der Umstellung die für den 1. Juli angekündigte Trennung der Senderpakete Sport HD und Bundesliga HD vorbereiten. Wie der Pay-TV-Anbieter bereits bestätigt hat, sollen bei Kabel Deutschland dann neben der Konferenz in HD auch drei weitere Spiele parallel in HD ausgestrahlt werden, insgesamt überträgt der Kabelnetzbetreiber also ab der kommenden Saison vier Bundesliga HD-Kanäle.

    Quelle: Digitalfernsehen
    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: Sky trennt Sport & Bundesliga im HD-Bereich -
    Please note: Viewing Pay TV without a valid subscription is illegal!
    If someone helps you, dont forget to use the THANKS button
    XTrend ET9200, Xtrend ET9000 und XTrend ET6000

  8. #97
    Super Moderator Tube10000's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Oxford
    Posts
    6,232
    Post Thanks / Like
    Sat Box
    VU-Solo2/ET 9200/ ET9000/ET6000
    Sky Bundesliga via Entertain: Telekom informiert über Änderungen

    Die Deutsche Telekom hat im Netz eine Informationsseite eingerichtet, auf der sich Entertain-Kunden über die Änderungen zur kommenden Bundesliga-Saison informieren können. Hintergrund ist das Ende von "Liga Total!" und die Einspeisung des Bundesliga-Pakets von Sky.

    Das Entertain-Bundesliga-Angebot "Liga Total!" wird es bekanntermaßen ab der kommenden Saison 2013/14 aufgrund der fehlenden Rechte nicht mehr geben. Statt dessen werden alle Bestandskunden dann das Bundesliga-Paket von Sky bekommen, wie die Deutsche Telekom und Sky Deutschland im Januar 2013 angekündigt hatten. Zudem sollen alle weiteren Sky-Pakete ab Sommer ebenfalls über die IPTV-Plattform Entertain zubuchbar sein.

    Genauere Details zur Kooperation zwischen den beiden Unternehmen sollen zwar erst in der kommenden Woche im Rahmen der ANGA COM bekannt gegeben werden, bereits in dieser Woche hat die Deutsche Telekom jedoch eine Informationsseite im Netz eröffnet, um alte und neue Entertain-Kunden umfassend über die Änderungen zur neuen Bundesliga-Saison zur informieren.

    Neben zahlreichen Details, die bereits im Vorfeld bekannt geworden waren, informiert der Anbieter auch über die neuen Möglichkeiten zur Paketbuchung, über Änderungen von Angeboten wie "BVB Total!" und "HSV Total!", über "Fußball Interaktiv" sowie über Sonderkündigungsrechte angesichts der inhaltlichen Anpassungen. Alle Informationen erhalten Entertain-Kunden und -Interessenten auf dieser Webseite.

    Code:

    LINK

    Code:

    LINK




    Quelle: digitalfernsehen Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: “Sky” ab Mitte 2013 bei “Telekom Entertain” empfangbar
    Please note: Viewing Pay TV without a valid subscription is illegal!
    If someone helps you, dont forget to use the THANKS button
    XTrend ET9200, Xtrend ET9000 und XTrend ET6000

  9. #98
    Super Moderator Tube10000's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Oxford
    Posts
    6,232
    Post Thanks / Like
    Sat Box
    VU-Solo2/ET 9200/ ET9000/ET6000
    Kabel BW: Frequenzneuordnung und neue HD-Sender im Juni

    Kabel BW nimmt im Juni eine umfassende Frequenzneuordnung in seinen Netzen vor. Die dadurch frei werdenden Kapazitäten sollen gleich für die Einspeisung neuer HD-Sender genutzt werden, darunter Spiegel TV Wissen HD sowie ein Erotikkanal.

    Der Kabelnetzbetreiber Kabel BW wird im Juni eine Neuordnung der Sendefrequenzen in seinen Netzen vornehmen. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, sollen durch die Neubelegung die vorhandenen Kapazitäten künftig besser genutzt werden können. So sollen dadurch in Zukunft mehr Kunden in den Genuss von Internetanbindungen mit bis zu 100 Mbit/s kommen. Zudem möchte der Netzbetreiber mit den frei werdenden Kapazitäten den Ausbau des HD-Portfolios vorantreiben.

    Den Anfang des HD-Ausbaus sollen dabei die drei Sender Spiegel TV Wissen HD, Auto Motor und Sport HD sowie der Erotikkanal Lust Pur HD bilden, die im Zuge der Frequenzneuordnung eingespeist werden sollen. Die Umstellung soll dabei je nach Netz zwischen dem 4. und dem 27. Juni erfolgen. Ein Großteil der aktuellen Digitalreceiver sollte dabei die Programmlisten automatisch aktualisieren. Bei einigen Modellen könnte jedoch ein automatischer Suchlauf oder gar ein Rücksetzen auf die Werkseinstellungen nötig sein. Kunden mit Analogempfang sind von den Maßnahmen nicht betroffen.

    Laut Kabel BW sollen die Umstellungen jeweils in den frühen Morgenstunden erfolgen, dabei soll kurzfristig kein Fernseh-, Internet- und Telefonempfang möglich sein.

    Die genauen Daten für die Umstellungen:

    Bad Mergentheim und Böblingen (04.06.2013), Karlsruhe (11.06.2013), Ludwigsburg, Sigmaringen (12.06.2013), Lörach, Singen sowie Villingen (13.06.2013), Stuttgart (18.06.2013), Horb am Neckar, Offenburg und Pforzheim (19.06.2013), Aalen und Heilbronn (20.06.2013), Mannheim (25.06.2013), Göppingen und Reutlingen (26.06.2013), Freiburg, Ravensburg und Ulm (27.06.2013).

    Quelle: Digitalfernsehen
    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: Kabel BW: Frequenzneuordnung und neue HD-Sender im Juni -
    Please note: Viewing Pay TV without a valid subscription is illegal!
    If someone helps you, dont forget to use the THANKS button
    XTrend ET9200, Xtrend ET9000 und XTrend ET6000

  10. #99
    Super Moderator Tube10000's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Oxford
    Posts
    6,232
    Post Thanks / Like
    Sat Box
    VU-Solo2/ET 9200/ ET9000/ET6000
    Lutz Schüler: "Horizon ist nächster Evolutionsschritt fürs TV"

    Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia Kabel BW gehört zu den Big-Playern auf dem deutschen TV- und Breitband-Internet-Markt und will auf beiden Sektoren weiter wachsen. DIGITAL FERNSEHEN sprach mit Geschäftsführer Lutz Schüler über den Breitbandausbau im Kabel, schnelle Anschlüsse und die neue TV-Plattform Horizon.

    Herr Schüler, die Welt wird digital – und das in allen Bereichen. Die Menschen nutzen immer stärker die neuen digitalen Möglichkeiten – vor allem, wenn es um Kommunikation und Unterhaltung geht. Können Sie sich als Anbieter von Internet und Digital-TV auf rosige Zeiten freuen?!

    Lutz Schüler: In unserem Fall trifft das zu: die Anzahl der Kunden, die unsere Dienste nutzen, wächst rasant und das seit Jahren. Unitymedia Kabel BW ist seit über zwei Jahren der am schnellsten wachsende Anbieter von Breitbandinternet in Deutschland, obwohl wir nur in drei Bundesländern aktiv sind. Ich bin zuversichtlich, dass wir das Wachstumstempo halten können, denn bisher nutzen gerade mal 27 Prozent unsere Kunden Triple Play. Dabei sind insbesondere unsere schnellen Internetzugänge mit bis zu 150MBit/s im Download die Wachstumstreiber, in der Stadt wie auf dem Land.

    Schaut man sich ganz Deutschland an, gibt es allerdings wenig Grund euphorisch zu sein: laut einer Studie des Cloud-Plattformbetreibers Akamai liegen wir bei der Breitbandversorgung mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 6 MBit/s weltweit auf einem enttäuschenden 19. Platz, hinter Ländern wie Rumänien, der Schweiz und Lettland. Das hemmt die Digitalisierung und damit Wirtschaftswachstum.

    Warum geht der Breitbandausbau nur so schleppend voran?

    Schüler: Die Telekommunikationsanbieter sitzen auf veralteten Netzen, die ursprünglich für Sprachtelefonie konzipiert wurden. Die rasant wachsende Datenflut, die seit Beginn der 90er via Internet durch die Leitungen geschickt wird, bringt die Netze an ihre Belastungsgrenze – derzeit verdoppelt sich das Datenaufkommen im Festnetz alle 24 Monate, im Mobilfunk sogar noch schneller. Jetzt rächt sich, dass über Jahre die Netze nicht modernisiert und fit für die Zukunft gemacht wurden. Eine immense Investitionslücke von geschätzten 60 bis 80 Milliarden Euro ist entstanden, die geschlossen werden müsste, um im ganzen Land Glasfaserkabel zu ziehen.

    Alleine die Kabelnetzbetreiber haben mit ca. einem Viertel ihres Umsatzes kontinuierlich hohe Summen in ihre Netze gesteckt und sich mit schnellen Anschlüssen als die einzigen großen Infrastrukturwettbewerber der Telefonnetzbetreiber positioniert. Dennoch, bezogen auf das ganze Land, muss mehr in die Datennetze investiert werden, damit Deutschland bei der Digitalisierung nicht abgehängt wird.

    Jetzt ziehen die Telkos doch nach und bietet ebenfalls bald schnelle Anschlüsse mit bis zu 100 MBit/s. Wird das den Wechsel der Kunden zu den Kablern bremsen?

    Schüler: Die Kundenabwanderung schmerzt die Telekommunikationsriesen natürlich und zwingt sie zum Handeln. Mit mehr Speed durch Vectoring wollen sie zu den Kabelnetzbetreibern aufschließen. Allerdings setzt die Technologie nach wie vor auf dem zweidratigen, landläufig gerne auch als Klingeldraht bezeichneten, Telefonkabel auf - selbst ein getunter Käfer ist nun mal kein Porsche.

    Mit den 150MBit Anschlüssen, also dem Dreifachen der derzeitigen DSL-Maximalgeschwindigkeit, geben wir noch nicht mal Vollgas: Anschlüsse mit bis zu 400MBit sind über den Kabelanschluss kurzfristig möglich. Mit in der Entwicklung befindlichen Standards wie DOCSIS 3.1 oder DVB-C2 nähern wir uns in den nächsten Jahren dem Gigabit-Bereich. Dennoch werden die national agierenden Provider ihre gewaltige Marketing- und Vertriebsmaschinerie rund um die schnelleren DSL-Leitungen anschmeißen. Der Wettbewerb wird also weiter anziehen, worüber sich insbesondere die Verbraucher freuen können. Unterm Strich sehen wir die Herausforderung also sportlich.

    Vectoring ist die eine, die angekündigte Drosselung der Anschlüsse, nachdem ein bestimmtes Datenvolumen erreicht wurde, die andere Maßnahme, mit denen die Provider ihre DSL-Netze entlasten wollen. Wann stößt das Kabelnetz an seine Kapazitätsgrenzen und zwingt Sie zum Drosseln?

    Schüler: Aufgrund der technischen Überlegenheit unseres modernisierten Netzes ist eine Drosselung aktuell kein Thema. Dennoch muss bereits heute diskutiert werden, wie langfristig die immensen Kosten für den Netzausbau gestemmt werden, um die rasant wachsende Datenflut auch zukünftig bewältigen zu können. Anbieter wie Google, Netflix oder Hulu belasten mit ihren datenintensiven Diensten, mit denen sie gutes Geld verdienen, weltweit die Infrastrukturen ohne sich an den Ausbaukosten zu beteiligen.

    Außerdem dringen diese global aufgestellten Unternehmen langsam aber sicher in Ihr Kerngeschäft, dem TV-Markt, ein. Sind Sie auf ein Kräftemessen mit diesen Internetgiganten vorbereitet?

    Schüler: Der Wettbewerb der Infrastrukturen, der unseren Markt bisher maßgeblich bestimmt hat, entwickelt sich zunehmend zu einem Innovations- Wettbewerb. Zukünftig werden insbesondere die Unternehmen mit den innovativsten Diensten und Produkten in einem zunehmend durch Konvergenz geprägten Marktumfeld erfolgreich sein. Auf diese sich ändernden Bedingungen müssen sich im Übrigen nicht nur die Kabelnetzbetreiber, sondern alle Netzbetreiber einstellen.

    Um nicht zu reinen Leitungsanbietern zu degenerieren und den Innovationstreibern aus den USA und Asien das Feld zu überlassen, werden wir unsere Aggregatorenrolle weiter ausbauen und auf die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Inhalteanbietern setzen. Unsere Marktkenntnis und die über Jahre gewachsenen Partnerschaften spielen bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle eine entscheidende Rolle. Mit dem Start der Medienplattform Horizon in diesem Jahr werden wir im TV-Bereich den nächsten Evolutionsschritt machen und die Stärken des Kabels voll ausspielen: Horizon wird der Mediamarkt für digitale Inhalte, durch den unsere Kunden ein- fach und unkompliziert auf Dienste und Inhalte zugreifen können – und zwar über nahezu jedes Endgerät. Horizon bündelt dabei vielfältige Dienste auf einer Plattform, besticht durch eine sehr einfache, intuitive Benutzerführung und lässt TV, Internet und persönliche Inhalte miteinander verschmelzen: echte Konvergenz also.

    Die Angebote und Dienste Ihres Unternehmens verschmelzen in der digitalen Welt. Wie digital sind Sie selbst?

    Schüler: Ich selbst nutze natürlich sämtliche digitalen Produkte von Unitymedia Kabel BW mit Begeisterung und freue mich insbesondere auf den Start von Horizon, von dem ich mir viel verspreche. In den sozialen Netzwerken bin ich bei Google+ und Twitter unterwegs und verfolge mit Spannung die rasanten Entwicklungen in diesen extrem innovativen und dynamischen Bereichen.

    Vielen Dank für das Gespräch.
    Quelle: Digitalfernsehen Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: Unitymedia: Horizon zum Deutschlandstart mit mehr Funktionen
    Please note: Viewing Pay TV without a valid subscription is illegal!
    If someone helps you, dont forget to use the THANKS button
    XTrend ET9200, Xtrend ET9000 und XTrend ET6000

  11. #100
    Super Moderator Tube10000's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Oxford
    Posts
    6,232
    Post Thanks / Like
    Sat Box
    VU-Solo2/ET 9200/ ET9000/ET6000
    Virulente Kabel-BW-Rechnung geht Virenscannern durch die Lappen

    Cyber-Betrüger verschicken derzeit im großen Stil gefälschte Kabel-BW-Rechnungen mit dem Betreff "Ihre Kabel BW Rechnung Juni 2013", die optisch kaum auffällig sind und Huckepack einen Windows-Schädling mitbringen. Bei einer ersten Analyse am Montagnachmittag wurde die Datei nur von drei der insgesamt 47 bei VirusTotal vertretenen Virenscanner als verdächtig eingestuft.



    Norton stuft den Rechnungs-Trojaner nicht als Schädling ein, sondern hält ihn stattdessen für vertrauenswürdig.

    Inzwischen ist die Erkennungsquote zwar etwas besser, viele die Virenschutzprogramme zahlreicher namhafter AV-Hersteller halten den Virus jedoch nach wie vor für harmlos. Wenn man die Datei manuell mit Nortons Reputations-Check Insight untersucht, erhält man gar die Meldungen "Norton hat diese Datei als positiv bewertet" und "Vertrauenswürdigkeit geprüft".


    Abgesehen von der fehlenden Anrede sieht die gefälschte Rechnungsmail täuschend echt aus.

    Der Schädling ist nach dem Muster Ihre-Kabel-BW-Rechnung_Juni_2013-76894598076332.pdf.exe benannt. Da Windows die Dateinamen-Erweiterungen bekannter Dateitypen standardmäßig ausblendet, zeigt der Windows Explorer das .exe bei vielen Nutzern nicht an. Der Virus trägt eine digitale Signatur, die allerdings auf keinen vertrauenswürdigen Herausgeber zurückzuführen ist. Beim Start überprüft die Malware, ob sie auf einem virtuellen Rechner läuft – ist dies der Fall, verhält sie sich unauffällig, um Virenforschern ihre Arbeit zu erschweren.

    Die uns vorliegenden Exemplare wurden vorgeblich von kundenservice-noreply@kabelbw.de verschickt. Das offensichtlichste Merkmal dafür, dass es sich um eine Fälschung handelt, ist die fehlende persönliche Anrede. Alleine darauf kann man sich allerdings nicht verlassen, da Cyber-Kriminelle häufig auch mit gestohlenen Daten arbeiten, um die Glaubwürdigkeit zu erhöhen.

    Quelle: heise Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: Kabel-BW-Rechnung geht Virenscannern durch die Lappen -
    Please note: Viewing Pay TV without a valid subscription is illegal!
    If someone helps you, dont forget to use the THANKS button
    XTrend ET9200, Xtrend ET9000 und XTrend ET6000

 

 
Page 10 of 17 FirstFirst ... 89101112 ... LastLast

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •